Wellness & Spa-Oase „Atmosphere“

Leogang
Unser Traum wird Realität -- Architekt Hadi Teherani über Atmosphere by Krallerhof
Video © Hotel Krallerhof
Auffällig unauffällig fügt sich das ATMOSPHERE in die Landschaft. Es fühlt sich an, als wäre der Gebäudekomplex schon immer dagewesen. Dabei ist das Spa brandneu.
Foto © Hotel Krallerhof
Der spektakuläre 50 Meter Infinity Pool, der mitten in den Naturbadesee eingebettet ist, ist eines der spektakulären Herzstücke des ATMOSPHERE.
Foto © Hotel Krallerhof
Hinter der Glasfassade im Café- und Lounge-Bereich verbirgt sich ein besonderer Clou. Die Fensterfronten lassen sich komplett versenken, sodass Innen und Aussen miteinander verschmelzen.
Foto © Hotel Krallerhof
Perfektion bis ins letzte Detail: Dank der an Baumaterial und Bodenbeschaffenheit anpassbaren Verschlussklappen entstehen schwellenlose Übergänge.
Foto © Hotel Krallerhof
Bei schönem Wetter fahren die HIRT kinetics®-Senkfronten wie schwerelos herunter und entfalten dabei ihren ganz besonderen Zauber.
Foto © Hotel Krallerhof
In den Glasfronten spiegelt sich die imposante Weite der Landschaft. Sie verstärken so nochmals die ganz besondere Magie des Ortes.
Foto © Hotel Krallerhof
Anmut, Eleganz & Perfektion: Das ATMOSPHERE in Leogang ist ein ikonisches Ensemble, das neue architektonische Massstäbe setzt.
Foto © Hotel Krallerhof
Hersteller
HIRT kinetics
Standort
Rain 6, 5771 Leogang
Jahr
2023
Bauherrschaft
Hotel Krallerhof
Projektpartner
Kollegger Metallbau GmbH

ATMOSPHERE in Leogang: Ein Spa, das neue Massstäbe setzt – Der Krallerhof in Leogang (Salzburger Land, Österreich) setzt mit der Wellness- & Spa-Oase ATMOSPHERE völlig neue Massstäbe in puncto Eleganz, Nachhaltigkeit und Erholung. All das verbindet sich hier zu einem fantastischen Kontinuum, das auf den Ideen von Star-Architekt Hadi Teherani basiert. Sphärisch schwebt das Ensemble über Leogang. Es schmiegt sich so perfekt in die Landschaft ein, dass man denken könnte, es wäre schon immer hier gewesen. Das geschwungene und begehbare Dach sowie die grossen Glasfronten bieten spektakuläre Ausblicke auf das Bergpanorama der Leoganger Steinberge und des Steinernen Meeres. Der moderne und helle Minimalismus nimmt sich bewusst zurück, um der Landschaft Raum zu geben. Dennoch ist die eindrucksvolle Architektur im Hintergrund stets präsent. Organische Formen sorgen dafür, dass es keine harten Kanten und Linien gibt. Alles ist geschwungen und so können die Energien frei fliessen und sich die volle Magie des Ortes entfalten. Die Reduktion auf das absolut Notwendigste und die puristische Farbgestaltung unterstützen bei den Gästen die Entschleunigung und das Ankommen im Hier und Jetzt. Genau das ist das Geheimnis der Kunst der Erholung.

Das ATMOSPHERE ist ein Projekt der Superlative. Hier sollen Innen und Aussen, Gebäude und Natur sowie Wasser und Felsen miteinander verschmelzen. Damit das bis ins kleinste Detail gelingt, griffen Bauherr und Architekt beim Gastronomie- und Lounge-Bereich tief in die Trickkiste und setzen dabei auf das Überraschungsmoment von HIRT kinetics. Auf über 22 Metern ist dank der HIRT kinetics-Senkfronten eine komplette vertikale Öffnung möglich. Insgesamt wurden drei HIRT kinetics SF XL polygonal mit beeindruckenden Massen eingebaut: Sie sind je 7,5 m breit und 2,6 m hoch. Jede einzelne Front hat ein Gewicht von 1,6 t. Diese sind mit Gegengewichten so fein ausbalanciert, das ein kleiner und leiser Motor genügt, um sie in Bewegung zu versetzen. Ein Knopfdruck reicht aus und schon verschwinden die massiven Fenster scheinbar schwerelos im Boden. Was für ein Wow-Effekt, wenn das Drinnen zum Draussen wird und das Gefühl von grenzenloser Freiheit ins Gebäude strömt.

HIRT moving architecture hat eine Mission: der Natur die Möglichkeit zu geben, im alltäglichen Leben wahrgenommen und entdeckt zu werden. Natur mit allen Sinnen erfahren – das ist der Anspruch der HIRT-Ingenieure. Sie machen Statisches wie Fensterfronten oder Wände beweglich. Der Effekt sorgt bei den Betrachtern nicht nur für Überraschung, sondern er berührt das Innerste. Durch die Veränderung der Dimensionen existiert mit einem Schlag eine ungekannte Freiheit und grosse Weite.

Mehr erfahren

Dazugehörige Projekte

  • Promenade Favorita, Lugano TI
    mavo gmbh
  • Garten Höhenweg St.Gallen
    mavo gmbh
  • Sagiareal, Greppen LU
    mavo gmbh
  • Progressiver Reinraumausbau
    Lindner Group
  • Büro Allmendstrasse
    BFB Architekten AG

Magazin

Andere Projekte von HIRT kinetics

Haus am Zürichsee
Zürich, Schweiz
Haus am Genfersee
Montreux, Schweiz
Chalet-Chic im Wallis
Schweiz
Penthouse in Kilchberg
Kilchberg, Schweiz
Garage an der Côte d’Azur
Monaco, Monaco