Jugendgästehaus Gerlos

Krimml
照片 © Julian Höck
照片 © Julian Höck
照片 © Julian Höck
© Julian Höck
照片 © Julian Höck
照片 © Julian Höck
照片 © Julian Höck
照片 © Julian Höck
照片 © Julian Höck
照片 © Julian Höck
建筑师
Architekturbüro Lechner & Lechner
地址
Hochkrimml 244, 5743 Krimml
年份
2021
客户
Jugendgästehaus Gerlosplatte GmbH
团队
Christine Lechner, Horst Lechner, Lukas Ployer, Michael Trixl, Paul Lechner
Statik
Forsthuber ZT GmbH (Thomas Forsthuber)
Brandschutz
GOLSER TECHNISCHES BÜRO GmbH
Bauphysik
Ingenieurbüro Ing. Denis Gappmaier
Haustechnik
Bestra GmbH
Haustechnik
OPTIPLAN Ingenieurgesellschaft für technische Gebäudeausrüstung und Energiewirtschaft GmbH
Geologie
Mag. Andreas Pflügler GmbH

Der am Hang gelegene Bauplatz wird über die Hochkrimml Strasse erschlossen. Der Hauptbaukörper des Jugendgästehauses ist als Längsbaukörper in Holzbauweise konzipiert, dieser ist im nördlichen Bereich des Areals positioniert. Die städtebauliche und räumliche Intention ist es, zwischen dem Hauptbaukörper und der Straße einen südausgerichteten U- förmigen „Dorfplatz“ entstehen zu lassen, der als vermittelnde halböffentliche Zone zwischen dem Jugendgästehaus und der umgebenden Bebauung fungiert. Dieser Platz wird von zwei zum Platz ebenerdigen Seitenflügel begleitet, die Richtung Ost und West als Landschaftswelle räumlich differenziert ausformuliert sind und den Platz als Geländeeinschnitt in der Landschaft versinken lassen. In der konkreten dreidimensionalen Konsequenz bedeutet dies, dass diese zwei den Dorfplatz begleitenden Gebäudeteile in die Landschaft eingeschüttet und anschließend begrünt werden. Sie verschmelzen mit der Umgebung. Nähert man sich dem Jugendgästehaus an, so tritt es als schlichter Holzbaukörper in Erscheinung.

Der Zugang zum Hauptbaukörper erfolgt durch eine eingeschossige, über die gesamte Breite verglaste, Fläche vom Dorfplatz aus. Diese Fläche entspricht in ihrer Höhe den eingeschütteten Gebäudeflügeln die den Dorfplatz flankieren und lässt den Hauptbaukörper wie eine Brücke über den Dorfplatz schweben. Räumliche Komplexität entsteht bei der Annäherung an den Baukörper. Während man im Verlauf des Dorfplatzes tief in die Landschaft eindringt, ergeben sich immer mehr Blickbeziehungen durch den Hauptbaukörper hindurch in die vom Niveau niedrigere Landschaft auf der anderen Seite. Dies geschieht durch zahlreiche Lufträume zwischen den Geschossen die dem schlichten Baukörper bei räumlich näherer Betrachtung eine visuelle Durchlässigkeit verleihen. Das Erdgeschoß auf der Ebene des Dorfplatzes beinhaltet das Foyer, von dem aus die Geschoße mit Rampen erschlossen sind. Diese Erschließung ist mittig über die gesamte Breite des Längsbaukörpers positioniert und streckt den Raum des Foyers durch das Luftloch in der Mitte der Rampen in die Vertikale. Die Vertikale der Rampenerschließung und die zahlreichen Lufträume zwischen den Geschossen entwickeln eine räumliche Symbiose und ermöglichen reichhaltige Querblicke zu einer dreigeschossigen Kletterwand, die im UG 2 beginnt und bis ins 1.OG reicht, zu einer Sporthalle im zweiten UG, sowie zu zahlreichen weiteren Freizeitaktivitäten, wie Trampoline und Schnitzelgruben. Durch die zentrale Positionierung der Haupterschließung definiert diese die innere Typologie des Baukörpers in einen West und Ost Trakt, in denen jeweils eine eigene Fluchttreppe am Gebäudeende situiert ist. Am oberen und unteren Ende wechselt die Erschließung von Rampen auf Treppen, um die vertikale Erschließung weiter auszudifferenzieren. Beide Gebäudetrakte sind halbgeschossig zueinander versetzt und nehmen so die Topografie der Landschaft auf. Ein Personenlift verbindet alle Geschoße .

相关项目

  • Promenade Favorita, Lugano TI
    mavo gmbh
  • Garten Höhenweg St.Gallen
    mavo gmbh
  • Sagiareal, Greppen LU
    mavo gmbh
  • Progressiver Reinraumausbau
    Lindner Group
  • Büro Allmendstrasse
    BFB Architekten AG

杂志

以下出品方的其他项目 Architekturbüro Lechner & Lechner

Medienhaus Kapitelsaal
Salzburg
Die Mühle am Waldrand
Irrsee
Wohnbau Farmachstraße
Saalfelden
LWS Winklhof
Oberalm
Hochsitz über den Bäumen
Salzburg